Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Erfolgreich Auftreten

29. März 2009, 16:32pm

Veröffentlicht von Sabine Theisen-Schwede

... war das Motto unseres März-Stammtisches in Köln.

Erfolgreiches Auftreten besteht zu:

7% aus dem Inhalt des Gesagten

55% Körper(sprache)

38% Stimme

 

Das ist ja ein Ding: Da feilen Trainer und Referenten stundenlang an dem Was und Wie der Vortragsinhalte, und dann ist doch in erster Linie entscheidend: Wie trete ich auf, was habe ich an und wie klingt meine Stimme, wenn ich es sage.

 

Bei 2 Stunden Workshop ging Elena Tecchiati von Anfang an mit Fakten und vielen praktischen Beispielen an das Thema heran. Sie berichtete über Ihre AAP®-Ausbildung (Atemrhythmisch Angepasste Phonation nach Coblenzer/Muhar), die sie bei der DVAAP (Deutsche Vereinigung für Atemrhythmisch Angepasste Phonation – Infos unter www.aap-online.com) absolvierte. Mit Daten untermauerte sie das, was sie uns erleben ließ. Zum Beispiel: Wenn wir aufgerichtet stehen, haben wir ca. 100 ml mehr Luft zur Verfügung. Der Stimmraum erhält mehr Platz (die Distanz von Zwerchfell zum Mundraum wird vergrößert) und dadurch erhält unsere Stimme mehr Klang, Tragfähigkeit und Dichte.
Flexibilität im Körper erweitert die Stimme. Wenn wir raumgreifend stehen (die Arme auseinander nehmen oder entspannte Schulter, zum Beispiel) hat die Stimme mehr Raum und Klang. Wichtig bleibt auch hier, dass wir aufgerichtet bleiben und dass der Kehlkopf (Hals) frei und beweglich bleibt.

Die Atmung soll geräuschlos, schnell und mühelos gehen. Das ist auch von einem Gesichtspunkt der Stimmökonomie wünschenswert. Eine Schnappatmung ist häufig mit Hochatmung verbunden und sie verursacht eine unangenehme Trocknung der Schleimhäute, die dann den Stimmklang verschlechtert. Sie unterbricht außerdem den Redefluß und ist dadurch eine Störung für unsere Zuhörer.

Lassen wir den Mund leicht offen und entspannt, wirkt dies wie ein geöffnetes Ventil und der Atem fließt in den Körper hinein und hinaus. Dies wird „Abspannen“ genannt.

 

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass es eine Sprechstimmlage gibt, die Ihnen ermöglicht, lange und mühelos zu reden?

Elena half uns, unseren tiefsten Ton zu spüren, dann den Ton leicht anzuheben. Auf diese Weise hat jeder von uns die eigene „ökonomisch günstige mittlere Sprechstimmlage“ gefunden. Die Wirkung war enorm. Und dann redeten wir klangvoll nach vorne, unser Ziel war unser Zuhörer.

Das sollten Sie auch einmal erleben. Senden Sie Ihre Stimme ganz bewusst den Zuhörern entgegen. Angenehm und wirkungsvoll.

Es war ein kurzweiliger Abend mit viel Spaß, Körperarbeit und klangvollen Stimmen.

 

Elena sagte über sich: Ich liebe es, wenn die Leute durch mich Erfolg haben!

Wir hatten welchen: In nur 2 Stunden.

 

Herzlichen Dank

Vom 08. bis 09. Mai leitet Elena Tecchiati das Seminar "Kompetenz Stimme" für Lehrer und Trainer. Mehr Infos gibt es auf Ihrer Homepage: www.your-voicecoach.com .

Schon am 01. April findet der nächste T.O.C.-Stammtisch in Köln statt: Dann stellt und Heide Schulz Techniken vor, mit denen wir unser Gedächtnis verbessern. Sind Sie dabei?

Kommentiere diesen Post