Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Ein Wettbewerbsvorteil auf dem Weiterbildungsmarkt

27. Juli 2010, 19:06pm

Veröffentlicht von Rolf Netz, sed vitae

Im Mai-Stammtisch informierte Sabine Theisen-Schwede darüber, wie Weiterbildungsanbieter durch den Erwerb des DVWO Qualitäts-Siegels den Nachweis führen können, dass sie eine qualitativ hochwertige Aus-, Fort- und Weiterbildung anbieten. Näheres zum Siegel findet sich im Artikel Qualität in der Weiterbildung durch den T.O.C. und unter www.dvwo.de

 

Der DVWO hat ein kooperatives und kontrollierbares Qualitätsmodell entwickelt, das die Qualitätskriterien eines Bildungsprozesses transparent und vergleichbar macht.

 

Der Kunde erhält die erforderlichen Grundlagen für seinen Entscheidungsprozess. Fachliche, soziale und individuelle Bildungsziele, Lehrgangsstrukturen, Kompetenzen, Zeitbedarf und Rahmenbedingungen werden erkennbar.

 

Der Anbieter hat seine Lehrgänge klar strukturiert und kann sein Angebot teilnehmerorientiert aufbauen, das eigene Handeln kritisch hinterfragen und durch Ausrichtung an Lernziel-Taxonomien Bildungsprozesse und Rahmenbedingungen zielgerichtet beeinflussen. Dadurch werden die Voraussetzungen für erfolgreiches Lehren und Lernen geschaffen.

 

Alle T.O.C.-Mitglieder können das DVWO Qualitäts-Siegel erwerben, weil der T.O.C. ein Mitgliedsverband des DVWO ist.

 

Intensive Nachfragen während der Präsentation und darauf folgend kontroverse Diskussion, besonders zur Notwendigkeit eines Qualitätssiegels, bewiesen das große Interesse der Kolleginnen und Kollegen an dieser Frage.

 

Mit dem Qualitätssiegel setzt der DVWO einen bundesweiten Qualitätsstandard für Weiterbildung. Damit werden die Anbieter, die das Qualitätssiegel führen, in Zukunft einen deutlichen Wettbewerbsvorteil auf dem Weiterbildungsmarkt haben.

 

Stammtisch-Ausblicke:
Im Juli und August fallen die Stammtische aus.
Ab 14. September 2010 findet der Stammtisch an jedem 2. Dienstag im Monat um 18.00 Uhr statt. Auf Vorschlag von Emil Schmid werden wir dann bei jedem Stammtisch eine Zeit von ca. 20 Minuten für „freie Kommunikation“ vorsehen.

 Trainer-Stammtisch_Koeln_hat_immer_Spass.jpg

Kommentiere diesen Post