Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seminarplanung mit Lernzielen

8. März 2013, 17:34pm

Veröffentlicht von Sabine Theisen-Schwede und Michael Grönheim

Ein „volles Haus“ erwartete Rolf Netz am 22. Januar, zur ersten T.O.C.-Runde des Jahres. Schon um 18:00 Uhr hatten sich die ersten Teilnehmer eingefunden, weil wir einen Flohmarkt mit Trainermaterialien veranstalteten und einige die Gelegenheit nutzten, die Bestände an Moderationskarten und Flipchart-Hülsen aufzufüllen.

 

Sabine Theisen-Schwede hat auf eigenen Wunsch die "Stammtischleitung" abgegeben. So nahm Vorstandsvorsitzende Christa Bender-Hörmandinger die Gelegenheit wahr, Sabine persönlich und sehr herzlich für die intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit zu danken.

Danach begrüßte Christa offiziell Chrstioph Andres, der die Leitung des Stammtiches - jetzt neu: der "T.O.C.-Runde" - seit Januar zusammen mit Michael Grönheim übernahm.rolf_netz.jpg

 

Anschließend frischte Rolf Netz kurzweilig unsere Erinnerungen an die Seminarplanung mit Lernzielen auf. Er bietet selbst Trainerausbildungen an und gab uns eine Kostprobe aus seinen Seminarinhalten. Er machte uns deutlich, dass für ihn Trainer und Teilnehmer auf Augenhöhe agieren, denn der Teilnehmer weiß in seinem Fachgebiet mindestens so viel, wie der Trainer in seinem. Er erläuterte das Wirkungssystem „Unterricht“ und das didaktische Dreieck. Großen Wert legte er darauf, dass in einer Prüfung nur das abzufragen ist, was auch gelehrt wurde. Dies wiederum ergibt sich aus den Lernzielen.

 

wirkungssystem_Unterricht.jpgRolf Netz lieferte eine Definition für operationalisierte Lernziele: Ein Lernziel ist das einer Lernsequenz vorgegebene Ziel, das zu erreichen ist. Es gilt als operationalisiert, wenn es so formuliert ist, dass es das neue Können oder Verhalten als Tätigkeit beschreibt.

 

Auch ist es wichtig, die Lerntiefe auf Taxonomien, also Stufen des Erreichten, zu bestimmen. Auf diese Weise ist das Erreichen ganz deutlich zu messen und eine wichtige Voraussetzung für die Zufriedenheit und Evaluation.

Stets sollte bei jeder Übung die Frage beantwortet werden: Wie nützlich ist sie dem Teilnehmer, um das Lernziel zu erreichen?

Heftig diskutierten die Anwesenden, wie Teilnehmer motiviert werden können, die sich mit den Lernzielen nicht identifizieren können

.

 

Es war ein anregender Abend – herzlichen Dank, lieber Rolf, für den gelungen Jahresauftakt.

 

Das nächste Mal trifft sich die T.O.C.-Runde am 19. März - ein früherer Termin als üblich, da wir uns schon zur Mitgliederversammlung am 13. April wiedersehen.

 

Kommentiere diesen Post