Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Siehst Du das große Ganze? Der MBTI-Persönlichkeitstest

5. März 2012, 09:08am

Veröffentlicht von Heide Schulz

mbti-blog.jpgBeim T.O.C.-Stammtisch in Köln stellte uns Kristin Turck den MBTI-Persönlichkeitsindikator vor. Die Abkürzung steht für „Myers-Briggs Type Indicator“. Er wurde vor ca. 50 Jahren von Katherine Briggs und ihrer Tochter Isabel Briggs Myers auf den Grundlagen der Theorie von C.B. Jung entwickelt und dient seitdem weltweit als Instrument, um sich selbst und andere besser zu verstehen, Verhaltensmuster besser einschätzen zu können und um daraus Entwicklungsschritte für sich selbst und im Umgang mit anderen ableiten zu können. Kristin Turck setzt den MBTI-Persönlichkeitsindikator seit Längerem erfolgreich in ihrer Arbeit als Coach in Unternehmen ein.

 

Trotz später Stunde waren alle Teilnehmer neugierig auf ihr eigenes Persönlichkeitsprofil und beantworteten fleißig und mit viel Spaß am Rande alle 88 Fragen. Bevor wir zur Auswertung kamen, erläuterte uns Kristin die unterschiedlichen Präferenzen. Wir haben immer zwei Pole in uns. Nach dem MBTI ergeben sich aus 4 Schwesterdimensionen insgesamt 8 Pole.

  1. Nehmen wir Signale eher von außen oder von innen wahr?
  2. Gehen wir lieber detailorientiert und systematisch vor oder haben wir eher das Große und Ganze im Blick?
  3. Erstellen wir gerne Pro-Contra-Listen, sind analytisch und sachlich, oder entscheiden wir eher aus dem Bauch heraus und sind stark darin Gefühle auch bei anderen wahrzunehmen.?
  4. Sind wir zielorientiert, strukturiert, diszipliniert, sogar der Urlaub wird voll durchgeplant, oder sind wir spontan, erledigen Aufgaben gerne in der letzten Minute weil wir dann die meiste Energie aufbringen und lassen uns im Urlaub gerne treiben?

Mit diesem Hintergrundwissen werteten wir unsere Testergebnisse aus. Einige wurden bestätigt in dem, was sie vorher schon von sich wussten oder ahnten, es gab aber auch die eine oder andere Überraschung. Besonders diese Abweichungen von der Selbsteinschätzung nutzt Kristin für ein Coaching.

Durch Beobachtung der Präferenzen einer Person, mit der umzugehen uns schwer fällt, und dem Wissen unserer eigenen Präferenzen haben wir eine gute Basis, um so miteinander umzugehen, dass beide ihre Bedürfnisse und Stärken bestmöglich erfüllen und umsetzen können.

 

Das war wieder ein spannender, kurzweiliger Abend mit praktischem Nutzen für unseren Einsatz als Trainer und Coaches und Berater. Herzlichen Dank, liebe Kristin Turk.

 

Heide  Schulz
Autorin und Mitgliedsfrau des T.O.C.

 

Ankündigung: Der nächste Stammtisch findet am 27. März statt >Thema "Denkstil-Diagnose" vorgestellt von Christa Bender-Hörmandinger.

Kommentiere diesen Post

Sybi 03/29/2012 13:06

Was mich am MBTI sehr stört, sind die dort verwendeten englischen Kürzel. Warum konnte man das nicht eindeutschen? Gibt ja doch ein paar Leutchen die des englischen nicht so mächtig sind. Da
gefällt mir die deutsche Version des Persönlichkeitstests von http://www.typentest.de besser. Nur wenn man dann deutsche und englische Typen vergleichen will, wirds etwas verwirrend ;)